Krabbelgruppe in Saarmund

Die Krabbelgruppe hier im MGH ist schön, aber ihr wollt mit Euren lieben Kleinen nicht immer so weit fahren? Außerdem wollt ihr gerne die frischgebackenen Eltern in Eurer direkten Umgebung kennenlernen? Na gut, dann kommen wir eben zu Euch. 😉

Ab dem 5. September gibt es wieder eine Krabbelgruppe im Bürgertreff in Saarmund. Jeden Dienstag ab 10 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Kommt einfach vorbei und genießt das fröhliche Treiben und den Austausch unter Gleichgesinnten.

Online-Seminare, Digitalisierung und Medienprojekte

Nuthetaler Filmwoche für Kinder und Jugendliche in den Herbstferien
23.-28.10.2023

Kinder und Jugendliche werden unter medienpädagogischer Begleitung selbstständig einen vollständigen Film erstellen. Mit Kreativität und Teamwork durchlaufen sie alle dafür notwendigen Schritte im Cast und Crew Bereich und präsentieren am Ende das fertige Ergebnis den Eltern.
Zielgruppe: Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren
Filmwoche23_Anmeldeformular

Projektleitung: Manuela Hartert, Telefon: 033200-55642, info@mehrgenerationenhaus-nuthetal.de


Online-Seminare
Seminare und Workshops für ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingsarbeit
8.5.2023 Knochengesund

Digitalisierung – Chancen und Möglichkeiten für ältere Menschen in Nuthetal

Die digitale Transformation greift in viele Lebensbereiche und entwickelt sich rasant. Auch die Corona-Pandemie hat deutlich gezeigt, in welchem Eiltempo neue Kommunikationsplattformen wie z.B. Videokonferenzen zur alltäglichen Gewohnheit geworden sind. Insbesondere hochaltrige Menschen sind mit der Situation zunehmend von Isolation und Ausgrenzung bedroht, da sie in einer digitalisierten und vernetzten Welt schwer erreichbar und oft zurückhaltend sind.

Was wir bieten:


Nützliche Links

www.gutes-aufwachsen-mit-medien.de


 

 

 

Aufhorchen – Ein Musikprojekt für ältere Menschen mit und ohne Demenz

Aufbauseminar für geschulte ehrenamtliche Helfer/innen und sozialversicherungspflichtige Mitarbeiter/innen in Alltagsunterstützenden Angeboten nach § 45a SGB XI

Frankfurt/Oder 19.09.2019

Rathenow 24.10.2019

Im Rahmen der beiden Workshops wird die speziell produzierte Musik-CD „Aufhorchen“ für Senioren  und Menschen mit Demenz als Praxisbeispiel zur musikalischen Beschäftigung im Betreuungsalltag vorgestellt. Die CD ist kostenfrei und wurde aus Mitteln des MASGF gefördert.

Die beiden Workshops finden in Kooperation mit der FAPIQ-Fachstelle Altern und Pflege im Quartier im Land Brandenburg statt.

Liedtexte
als Druckversion

—————————————————————————————————————————————–

Danke an alle Mitwirkenden!

In unserer täglichen Arbeit können wir beobachten, wie wichtig soziales Miteinander, gemeinsame Zeit und partizipative Angebote insbesondere für ältere Menschen sind. In zwei Jahren Projektarbeit hat das „Aufhorchen Team“ des Mehrgenerationenhauses ein niedrigschwelliges und nachhaltiges Projekt umgesetzt, das sich positiv mit dem Thema Alter und Demenz auseinandergesetzt hat. Resultat ist eine kostenfreie Musik-CD, die dabei helfen kann, älteren und dementen Menschen Freude zu bereiten. Zudem können das Erinnerungsvermögen und das Sprachzentrum durch Singen und Hören altbekannter Lieder aktiviert werden. Im Jahr 2018 wurde die CD „Aufhorchen“ durch Fördermittel des MASGF (Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie) im Land Brandenburg über weitere Mehrgenerationenhäuser an die Zielgruppe verteilt. Praktische und informative Schulungen erläuterten weitere Hintergründe vom Wirken von Musik aus musiktherapeutischer Sicht.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden und Partnern (FAPIQ, LAG MGH BRB), allen freiwillig engagierten Menschen, Künstlern (Luciano Moral!), Musikern und Unterstützern (MASGF, LASV, Gemeinde Nuthetal), den Initiatoren Herrn Eichstädt und Frau Herboth sowie den interessierten Teilnehmer*innen der Schulungen für die zielführende Zusammenarbeit im Rahmen des Musikprojektes „Aufhorchen“.

Hier finden Sie die Liedtexte zum gemeinsamen Singen der Lieder:  Liedtexte als Druckversion

Einige kostenfreie CDs möchten wir noch gern an engagierte Menschen und Fachkräfte in Brandenburg verteilen.
Bei Interesse melden Sie sich bitte im Mehrgenerationenhaus Nuthetal.

Besonderheit der CD „Aufhorchen“ kurz zusammengefasst:
Hörversion und Mitsingversion (12/24 Titel)
angenehme Mitsinggeschwindigkeit
optimale Tonlage für ältere Menschen
Booklet
Nutzungsleitfaden für den praktischen Einsatz

Gefördert und unterstützt von:

 

Titelbild:
„Symbiose“ von Luciano MorAl
www.luciano-moral.de


Weitere Informationen zum Projekt:

Musik als Balsam für die Seele älterer Menschen
Transfer des Musikprojektes „Aufhorchen“ im Land Brandenburg 2018

Im vergangenen Jahr hat unser Verein gemeinsam mit Musikproduzent Peter Eichstädt und Musiktherapeutin Babette Herboth eine kostenfreie Musik CD für Demenzbetroffene und ältere Menschen entwickelt und vorgestellt. Gefördert wurde das Projekt aus Mitteln des Seniorenpolitischen Maßnahmenpaketes des MASGF.
Aufgrund der erhöhten Nachfrage, insbesondere von Fachkräften, pflegenden Angehörigen und freiwillig engagierten Menschen, möchten wir in diesem Jahr die limitierte Auflage der CD über die Landesarbeitsgemeinschaft  der Mehrgenerationenhäuser an acht landesweiten Standorten kostenlos verteilen und damit gleichzeitig eine Schulung zum Einsatz in Einzelcoachings oder Gruppenarbeit anbieten.
Anliegen der nachhaltigen Projektidee ist es, mit älteren und demenzbetroffenen Menschen aktiv Zeit zu verbringen, sie emotional zu erreichen und das Gedächtnis positiv zu fördern.
Wie Musik auf den Menschen wirkt und mit welchen Übungen das gemeinsame und angeleitete Musikhören und Singen am besten funktionieren, erläutert eine Musiktherapeutin in 8 Schulungsveranstaltungen.

Termine zur Fortbildung
(Die Teilnehmerzahl der Schulungen ist begrenzt. Eine Teilnahme ist ausschließlich mit bestätigter Anmeldung des jeweiligen MGH’s möglich)

14.09.2018 Auftaktveranstaltung der Schulungsreihe anlässlich des „Welt-Alzheimertag 2018“
11:30 bis 17:00 Uhr (Schulung ab ca. 12.30-16.00 Uhr)
im Saal der Katholischen Gemeinde-gegenüber der Kirche St. Elisabeth
Friedrich-Engels-Straße 6, 15711 Königs Wusterhausen

Kontakt:
Mehrgenerationenhaus Königs Wusterhausen
Begegnungsstätte „Fontanetreff“
Fontaneplatz 12
15711 Königs Wusterhausen
Tel. 03375-52 55 91

28.09.2018, 10.00-14.30 Uhr
Mehrgenerationenhaus im Treffpunkt Freizeit
Am neuen Garten 64
14469 Potsdam
Tel. 0331-50 58 600 (AP: Jana Kühnel)

04.10.2018, 10.00-14.30 Uhr
Mehrgenerationenhaus „Bergschlösschen“
Stiftung SPI/Niederlassung Brandenburg Süd-Ost
Bergstraße 11
03130 Spremberg
Tel. 03563-23 95

19.10.2018
Mehrgenerationenhaus „Mikado“
Stiftung SPI/Niederlassung Brandenburg Süd-Ost
Franz-Mehring-Straße 20
15230 Frankfurt (Oder)
Tel. 0335-387 18 92

01.11.2018
Mehrgenerationenhaus „Kleeblatt“
Arbeitslosenverband Deutschland
Landesverband Brandenburg e.V.
Waldstraße 33
15741 Bestensee
Tel. 033763-225 54

08.11.2018
Mehrgenerationenhaus Lauchhammer
KooperationsAnstiftung e.V.
Alte Gartenstraße 24
01979 Lauchhammer
Tel. 03574-46 43 26

09.11.2018
Mehrgenerationenhaus Fürstenwalde
AWO
Wladimir-Komarow-Straße 42e
15741 Fürstenwalde
Tel. 03361-74 90 28

16.11.2018
Mehrgenerationenhaus Zehdenick
Mehrgenerationenhaus „Zehdenicker Bienenstock“
Amtswallstraße 14a
16792 Zehdenick
Tel.: 03307-420274


Auftaktveranstaltung am 15.12.2017 Musikprojekt „Aufhorchen“

Am 15.12.2017 fand im Mehrgenerationenhaus Nuthetal die Auftaktveranstaltung des Musikprojektes „Aufhorchen“ statt. Gemeinsam mit dem Produzenten und Musiker Peter Eichstädt und der Musiktherapeutin Babette Herboth hat das Mehrgenerationenhaus ein besonderes Musikangebot für ältere Menschen mit und ohne Demenz produziert und nun vorgestellt.

Mit dem zweideutigen Titel möchte das Projektteam den Fokus auf die Ältesten unserer Gesellschaft richten und ein praktisches Arbeitsmittel anbieten, um gemeinsame Lebensfreude mit Musik zu vermitteln.

Das Mehrgenerationenhaus hat dazu gezielt lokale und regionale Multiplikatoren und Fachkräfte aus dem Betreuungs- und Pflegebereich und ehrenamtlich Engagierte sowie pflegende Angehörige und auch Mitwirkende eingeladen.

Nach einem gemeinsamen musikalischen Auftakt  wurden die Gäste herzlich begrüßt. Nach den wertschätzenden Gruß- und Dankesworten der Bürgermeisterin Ute Hustig und Monika Mey vom MASGF, wurden die ersten CD’s mit den 12 Liedern und die dazugehörigen Nutzungsinformationen offiziell an die Gemeinde Nuthetal und das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie übergeben.

Nach der Vorstellung des Teams und der Projektidee wurden die musikalischen Besonderheiten der CD Produktion anhand von Musikbeispielen und deren Wirkung erläutert. Um ältere Menschen, insbesondere Demenzbetroffene, zum Mitsingen zu aktivieren, wurde viel Wert auf ein „verlangsamtes“ Musiktempo und gut singbare Tonarten gelegt.

Die fachlichen Hintergrundinformationen zum Einsatz in der Praxis und die besondere Liedauswahl der CD wurden von einer Musiktherapeutin vorgestellt.

Mit großem Interesse wurden die CD’s und Nutzungsinformationen von verschiedensten Einrichtungen und Multiplikatoren, wie z. Bsp. der Alzheimer-Gesellschaft Brb. e.V., Demenzberatung ev. Diakonissenhaus, FAPIQ, Reha-Einrichtungen, der Volkssolidarität und vielen anderen engagierten Gästen angenommen und gewürdigt. Der Wunsch nach weitergehenden Informationen und einer konkreten praktischen Anwendung im Pflegealltag wurde mehrfach geäußert und vom Projektteam aufgenommen.

Das Projekt wurde über das Seniorenpolitische Maßnahmenpaket vom Land Brandenburg (MASGF) gefördert und von Oktober bis Dezember 2017 in Trägerschaft des Mehrgenerationenhauses Nuthetal e.V. umgesetzt.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden insbesondere an die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die im Rahmen des Projektes zur Seite gestanden haben!

Downloads

Liedtexte
als Druckversion


Ansprechpartnerin
Manuela Hartert, Projektleitung
Telefon: 033200-55 64 2
Mail: hartert@mehrgenerationenhaus-nuthetal.de


„Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten“ (Aristoteles)

Das Mehrgenerationenhaus Nuthetal entwickelt ein spezielles Musikangebot und möchte damit den Ältesten in der Kommune gemeinsam gestaltete Zeit mit Angehörigen, freiwillig Engagierten oder Pflegefachkräften schenken.

Insbesondere für Senior*innen werden Unterstützungsangebote und die Begleitung im alltäglichen Leben immer notwendiger, um möglichst lange und aktiv im gewohnten Wohnumfeld bleiben zu können.

Adäquater, altersgerechter Wohnraum und die Möglichkeit, auch im Pflegefall im vertrauten Umfeld zu bleiben ist für ältere Menschen sehr wichtig und wird stark nachgefragt. Zugehörigkeit, Gemeinschaft und Lebensfreude sind unverzichtbare und präventive Attribute, die gerade für alleinstehende, verwitwete und demenzerkrankte Senior*innen ein primäres Bedürfnis sind. Insbesondere in Senioren-, und Pflegeheimen sowie in Demenz-WG’-s fehlt es aufgrund der hohen Arbeitsbelastung der Fachkräfte und oft weggezogener Kinder/Enkelkinder an der notwendigen Aufmerksamkeit und Fürsorge.

Das Projekt „Aufhorchen“ möchte mit einer speziellen Musikproduktion auf diese Zielgruppe aufmerksam machen und gleichzeitig ein praktisches Arbeitsmittel anbieten, um ein Stück Lebensfreude in den meist einsamen Alltag der älteren Menschen zu transferieren. Musik ist für die meisten Menschen von Kindheit an ein prägender emotionaler Begleiter, der Erinnerungen und Gefühle hervorruft, zum Mitsingen und Tanzen animiert sowie Geselligkeit und Lebensfreude assoziiert. Musik stimuliert die Sinne und kann sich positiv auf die Lebensqualität auswirken.
Gleichzeitig soll das Miteinander der Generationen und Akteure gestärkt werden und die Menschen mit Demenz aktiv und selbstverständlich in das gemeinsame Leben einbezogen werden. In Zusammenarbeit mit engagierten Musikern und Fachkräften aus dem Bereich Musiktherapie und Demenz wurde dieses Projekt entwickelt und umgesetzt. Kernstück des Projektes ist die Produktion einer Musik-CD für Menschen mit und ohne Demenz.
Eingespielt wurden 12 Lieder, die sich unter musiktherapeutischen Aspekten positiv und stimulierend auf ältere Menschen auswirken und Erinnerungen und Emotionen bei diesen Menschen wecken können.

 

Mit dem Projekt möchten wir Sie als Angehörige und Multiplikatoren darin unterstützen, älteren Menschen in ihrem Umfeld Zeit und Musik zu schenken.
MAZ Artikel vom 02.12.2017

 


Downloads

Liedtexte
als Druckversion


Gefördert und unterstützt von:

 

Titelbild:
„Symbiose“ von Luciano MorAl
www.luciano-moral.de

 

 

 

Füreinander – vorbeugende Hausbesuche von und für Senioren in Bergholz-Rehbrücke

Nach 2 Jahren der Förderung durch das Neulandgewinner-Programm der Robert Bosch Stiftung endet das Hausbesuch-Projekt, jedoch wirken die ehrenamtlichen Hausbesucher*innen weiter!

Ein Teil der Ehrenamtlichen steht mit ihrem Spezialwissen beratend zur Verfügung, ein Teil bietet Unterstützung und Begleitung im Alltag an (z.B. Spazierengehen, Vorlesen, Begleitung beim Arztbesuch). Zentraler Ansprechpartner ist das Mehrgenerationenhaus unter: 033200-55 642.

Es gibt sie – im Mehrgenerationenhaus und im Servicecenter der Gemeinde Nuthetal – die kostenfreie Broschüre „Pfiffige Alltagshelfer“

Die komplette Broschüre zum Download finden Sie hier:

Nicht, dass wir glauben, Sie könnten Ihren Alltag nicht meistern. Dennoch findet sich auf den Seiten dieser kostenfreien Broschüre für jede und jeden etwas, das den Alltag erleichtert. Wir haben während der mehr als 100-stündigen Qualifizierung zu ehrenamtlichen Hausbesucher*innen hilfreiche Beratungsstellen und clevere Alltagshilfen geortet.

Gern teilen wir dieses Wissen mit Ihnen. Einfach Broschüre von der nächstgelegenen Stelle abholen, stöbern, lesen und weitergeben oder weiterempfehlen!

Zum Projektabschluss besuchte ein Figurentheater bzw. ein schlauer Fuchs Bergholz-Rehbrücke und alle Generationen kamen:

im MAZ-Artikel von Jens Steglich (erschien am 15. Januar 2019) erfährt man HIER mehr davon

etwas größer gibt es den Fuchs-Flyer hier

… und wieder mit dabei auf der Gesundheitswoche 2018:

Ehrenamtliche stehen beratend zur Seite, wenn Fragen rund ums Älter-Werden auftauchen. [Marktplatz Rehbrücke am 21.04.2018]

Zur Sicherheit werden kleine „Füße“ bei diesem Bügeleisen automatisch rausgefahren, wenn man das Bügeleisen abstellen will. Diese und andere Alltagshelfer wurden am 23.04.2018 von der „Technik-Spürnase“ Herr Fuchs in der Akademie 2. Lebenshälfte vorgestellt.

„Eine dufte Truppe“ feiert ihr

Bergfest am 25. November 2017

Neben dem nicht ganz vollständigen Hausbesuch-Team waren Frau Hartert (MGH), Frau Zeeb (MGH e.V.) und die Bürgermeisterin Frau Hustig (fehlt auf dem Foto) auf dem Bergfest dabei.

 

Wir blickten zurück auf das Jahr 2017 mit der Ehrenamtlichen-Qualifizierung:

 

Datum Thema
März 2017 Projektvorstellung
April 2017 Gesundheitsverständnis
April 2017 Sozialpsychiatrischer Dienst und Behindertenberatung
April 2017 eigene Gesundheitsfürsorge
Mai 2017 Schuldnerberatung
Juni 2017 Selbsthilfe + partizipative Forschung
Juni 2017 Marktstand
Juni 2017 Beratung für Menschen mit Demenz und deren Angehörige
Juli 2017 Gesprächsführung
Juli 2017 Multimedikation /Apotheke
Juli 2017 Ernährung im Alter/ Deutsches Institut für Ernährungsforschung
August 2017 Pflegestützpunkt Werder
September 2017 Verbraucherschutz: Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht etc.
September 2017 Wohnraumanpassung, Technik Spürnasen /Alzheimer Gesellschaft Brandenburg e.V.
September 2017 Rentenversicherung
Oktober 2017 bisherige Hausbesuch-Erfahrungen
November 2017 Elternunterhalt

Mit diesem umfangreichen Überblickwissen konnten wir bis November 2017 schon 21 Menschen informieren und weiterhelfen.

Das ist schon was und das feierten wir!

Ein gesangs- und genussfreudiger Ausklang.

Auf dem Rehbrücker Markt am Freitag, den 16. Juni 2017 informierten wir zu vorbeugenden Hausbesuchen von und für Senioren in Bergholz-Rehbrücke und Saarmund.

Neulandgewinnerin Antje Sachs mit Ehrenamtlichen bei einer Bürgerberatung am Marktplatz (Foto: Jörg Gläscher)

„Die Hausbesucher von Nuthetal helfen älteren Menschen im Heimatort, die passenden Hilfsangebote zu finden, mit dabei sind ein Autor und ein Engel“:

Hier geht es zum MAZ-Artikel vom 18.07.2017 mit den Ehrenamtlichen Sabine Schultz und Kurt Baller


Wer sind die ehrenamtlichen Hausbesucher/innen?
  • Leute aus Bergholz-Rehbrücke und Saarmund,
  • mit verschiedensten Berufs- und Lebenserfahrungen,
  • die die Beratungs- und Unterstützungsangebote der Umgebung kennen und passend zu Ihren Wünschen und Bedürfnissen weiterempfehlen können.

Älter werden und das möglichst in den eigenen vier Wänden. Das ist der Wunsch von uns allen.
Eine wichtige Voraussetzung dafür ist der Erhalt der eigenen Selbst­ständigkeit.

 

Kostenlose Hausbesuche bringen Ihnen die Informationen, um:

  • sich zurecht zu finden im Dschungel an Gesundheits­informationen
  • Unterstützung zu erfahren
  • mobil daheim zu bleiben

 

 


 


Sie suchen Unterstützung?

  • Möchten Sie wissen: Was kann ich vorbeugend für ein gutes Leben im Alter tun?
  • Wenn Ihnen so manches schwerfällt und Sie sich guten Rat wünschen, der Ihr Leben wieder leichter macht;
  • Wenn Sie sich um die Situation und Zukunft Ihrer Eltern sorgen;
  • Wenn Sie wissen, dass Ihr Nachbar oder Ihre Nachbarin Hilfe benötigt –

    dann rufen Sie im Mehrgenerationenhaus an!

 



Füreinander – vorbeugende Haus­besuche von und für Senioren

ist ein Projekt des Mehrgenerationen­hauses Nuthetal e.V. und wird im Rahmen des Programms „Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort“ aus den Mitteln der Robert Bosch Stiftung finanziert.

regelmäßige Kurse und Treffs sowie sonstige Angebote

Angebotsübersicht für alle Generationen, Familien mit kleinen Kindern, Kinder & Jugendliche sowie Senioren. Bitte runterscrollen. Weitere aktuelle Angebote finden Sie im Nuthetaler Gemeindekurier oder erfragen Sie bitte in unserem Büro.


Angebote für alle Generationen


Adventsmarkt in Bergholz-Rehbrücke
Am 1. Adventsonntag wird es in Bergholz weihnachtlich. Rund um die romantische Kulisse des historischen Dorfensembles von Kirche, ehemaliger alter Schule, dem Dorfkrug und entlang der Höfe in der Schlüterstraße wird es wieder einen Adventsmarkt geben mit einem Rahmenprogramm für die ganze Familie. Engagierte Anwohner, Vereine und Einrichtungen organisieren mit Unterstützung der Nuthetaler Gemeindeverwaltung die Veranstaltung gemeinsam und laden zu einem besonderen liebevoll gestalteten Rahmenprogramm und Weihnachtsbummel nach Bergholz ein.

Boule Spiel im Garten
Bei gutem Wetter laden wir herzlich zum Boulespiel in unseren Garten ein. Wer schon geübt ist, kann auch an regionalen Pokalwettkämpfen teilnehmen. Das Team trifft sich mittwochs ab 14:30 Uhr bei schönem Wetter im Garten.

Djembe Treff
Jeden Sonntag um 17 Uhr gemeinsam trommeln und einfach Spaß am Rhythmus und am Zusammenspiel haben. 

Lyrikwettbewerb, Dichterschlacht oder Poetry Slam
Ausschreibung 2023 – Macht mit und gewinnt den Pokal! Wir bitten alle Schreibenden zwischen  7 und 100 Jahren, einen eigenen lyrischen Einfall direkt und live zum Sommer am 11.06.2023 mitzubringen und vorzutragen. Das Publikum wir dann abstimmen, wem der Preis gebührt, also wer den Wanderpokal für ein Jahr mit nach Hause nehmen darf. Natürlich haben diejenigen, die eine große Fan-Gemeinde mitbringen, einen Vorteil. Aber wir sind überzeugt, Qualität wird sich durchsetzen. Also frisch nach der „Feder“, dem Bleistift, dem Tablet gegriffen! Wir freuen uns auf viele überraschende Beiträge zum Thema: „Der Sommer wird noch kommen!“
Kontaktstelle: Mehrgenerationenhaus Nuthetal e.V., Schlüterstraße 46, 14558 Nuthetal // Mail: info@mehrgenerationenhaus-nuthetal.de

Malkurs
Interessierte, Malanfänger, Quereinsteiger oder Hobbymaler- Jede(r) ist herzlich willkommen! Mit Kreativität und langjähriger beruflicher Erfahrung vermittelt Rolf Janssen Mal- und Zeichentechniken mit verschiedenen Materialien, wie Aquarellmalfarben, Buntstifte, Kohlestifte u.a. Kursleitung: Rolf Janssen, Bildender Künstler und Musiker

Medienkurse, Laptop, Smartphone & Co
Wer grundsätzliche Hilfe in der Anwendung moderner Kommunikationsmedien sucht oder über eine Neuanschaffung bzw. über die Sicherheit im Umgang mit seinen Geräten nachdenkt, findet im Rahmen temporärer Kurseinheiten oder individueller Hilfestellung durch ehrenamtliche Helfer eine kurzwegige Unterstützung.

Musik in Nuthetal
Musikalischer Stammtisch & Jazzstammtisch
gemeinsames Musizieren / offen für alle Genre, Instrumente und jedes Alter
Kontakt: stammtisch-nuthetal@t-online.de (Ralf Mothes)

Ukulele spielen lernen für alle Generationen
Ukulele spielen ist in Nuthetal sehr nachgefragt. Bereits mehrere Kurseinheiten wurden von Interessierten Musikfreunden zwischen 9 und 70 Jahren besucht.
Die Kurse werden von Ralf Mothes regelmäßig durchgeführt. Weitere Tipps und Infos rund um Musik in Nuthetal: http://www.musik-nuthetal.de/

Offener Treff
Der offene Treff gibt Raum und Zeit für vielfältigste Begegnungen und Möglichkeiten. Ob ein gemeinsames Frühstück, ein geselliger Spielnachmittag oder Austausch mit Gleichgesinnten…Unsere Räumlichkeiten sowie ein Imbiss- und Getränkeangebot stehen für Sie von Montag bis Sonntag jederzeit zur Verfügung.

Patchwork & kreativer Nähtreff
Mit bunten Stoffresten kann man so einiges anfangen. In unseren angeleiteten Kursen werden bereits für Kinder ab 7 Jahren kreative Nähtechniken mit Spaß und Erfolgserlebnissen vermittelt.
Wer sich für die Patchwork-Technik interessiert findet dazu ebenfalls ein regelmäßiges Angebot.

Tanzangebote
Tanzen wirkt ausgleichend und fördert Lebensfreude und das Gemeinschaftserleben. In Abgrenzung zu Paartänzen und individuellem Ausdruckstanz finden heute wieder mehr Menschen zu gemeinschaftsfördernden Tanzformen wie Kreistänzen und Tanzritualen zurück. Das MGH bietet inzwischen zwei regelmäßig stattfindende Tanzangebote am Montag und Donnerstag im 2 Wochenrhythmus an. In Kooperation mit der Kreisvolkshochschule finden zudem temporär Zumbakurse und Bodyfit-Kurse statt.

Yoga & Entspannung & Ayurveda
Eine Auszeit vom Alltag nehmen, die Beweglichkeit fördern, tief entspannen und gesund genießen. Das MGH bietet temporär verschiedene Angebote insbesondere im Rahmen der Nuthetaler Gesundheitswoche. Es sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich, nur eine offene und neugierige Grundeinstellung.

Youtubekanal
Besucht uns doch einmal bei Youtube! Hier stellen sich unsere Kursleiter/innen mit tollen Ideen zum Ausprobieren und Mitmachen vor. Hier geht es zu unserem Kanal

Ansprechpartnerin für weitere Informationen und Angebote sowie eure Ideen: Manuela Hartert, 033200-55642 oder info@mehrgenerationenhaus-nuthetal.de


Familien mit (kleinen) Kindern


Babybegrüßung
Als frischgebackene Eltern freuen Sie sich über die Geburt Ihres Babys? Die Gemeinde Nuthetal und das Familienzentrum freuen sich mit Ihnen und möchten Ihre Tochter oder Ihren Sohn mit einem Willkommenspaket begrüßen. Darin finden sie Hübsches für Ihr Baby, aber auch nützliche Informationen für Sie als Eltern.
Wenn Sie einen persönlichen Besuch durch Frau Ramona Albert aus dem Familienzentrum wünschen, vereinbaren Sie bitte einen Termin unter 033200-55642. Nach Absprache können Sie das Paket auch im Familienzentrum  abholen.

Babymassage-Kurs
Für Eltern mit Babys ab 6 Wochen bis zum Krabbelalter.
In diesem Kurs erlernen Sie verschiedene Griffe, die Ihrem Baby Anregung und Entspannung vermitteln. Die liebevollen Berührungen der Babymassage tragen zur Steigerung der Bewegungserfahrung, der Körperwahrnehmung und des emotionalen Empfindens des Babys bei. Genießen Sie die entspannten Momente mit Ihrem Baby! Der Kurs läuft über einen Zeitraum von 5 Wochen, Dauer jeweils ca. 75 Minuten. Kosten: 60 € incl. Öl und Kursunterlagen

Bewegung und Spaß
Kinder zwischen 1,5 und 6 Jahren können sich gemeinsam mit ihren (Groß)Eltern mit viel Spaß und Fantasie bewegen und austoben. Ganz spielerisch werden dabei Geschicklichkeit, Koordination und Kraft gefördert. Auch die Entspannung kommt nicht zu kurz!
Außer in den Schulferien findet das  Angebot montags von 15:00 bis 16:00 Uhr (Wichtel: 1,5 -3 Jahre)  und von 16:00 bis 17:00 Uhr (Löwen: 3-6 Jahre) in der Sporthalle Bergholz-Rehbrücke statt.
Kosten: 4 € pro Termin/Familie. Leitung: N.N.

Bücherbeutel zum Ausleihen
In jedem unserer wunderschönen Bücherbeutel finden Kinder und Eltern mehrere Bücher zu jeweils einem spannenden Thema. Ob Pappbilderbuch, Vorlesegeschichte, Mitmach-Karten oder Elternratgeber, für jeden ist etwas dabei. Lassen Sie scih von schönen Geschichten inspirierend oder finden Sie interessante Informationen und Anregungen für den Familienalltag.
Die Bücherbeutel können kostenfrei bei uns ausgeliehen werden.

Familienbildung
In thematischen Krabbelgruppen, bei Elternabenden oder Workshops bieten wir Ihnen regelmäßig interessante Themen rund um den Familien- und Erziehungsalltag an. Ob Erziehung, Gesundheit, Umgang mit Medien oder Entwicklung des Kindes – viele Themen sind möglich. Erfahrene Fachfrauen/Fachmänner laden sie ein Neues zu erfahren, sich mit anderen Eltern auszutauschen und in die Diskussion zu kommen. Termine erfahren Sie auf unserer Homepage, in unserem Veranstaltungskalender und im Amtskurier. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist für Familien aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark kostenfrei. Haben Sie einen Themenwunsch? Dann sprechen Sie uns gerne an.

Familiencafé
Alle Nuthetaler Eltern und Großeltern sind mit ihren Kindern/Enkeln  herzlich eingeladen ins Familiencafé anch Bergholz-Rehbrücke oder Saarmund. Bei einer Tasse Kaffee oder Tee können Sie entspannen und mit anderen Eltern oder der Koordinatorin des Familienzentrums ins Gespräch  kommen. Für die Kinder (und Eltern) gibt es eine gemütliche Spiel-Lese-Kuschelecke.
Das Familiencafé in der Kita Anne Frank (Foyer) ist in der Regel jeden 2. und 4. Dienstag von 14:30 bis 16:30 Uhr geöffnet, das Familiencafé im Bürgertreff Saarmund jeden 2. und 4. Mittwoch, ebenfalls von 14:30 bis 16:30 Uhr.

Familienstreifzüge – Den Wald mit allen Sinnen erleben
Ein Waldspaziergang mit den Eltern – wie langweilig! Oder etwa doch nicht? Bei den Nuthetaler Familienstreifzügen stromern Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern gemeinsam kreuz und quer durchs Grün und entdecken die Natur auf spannende Art und Weise. Bereits seit 2015 begleitet die ausgebildete Naturpädagogin Afra Riemer uns bei den regelmäßig stattfindenden Streifzügen und überrascht alle mit immer neuen wundervollen Ideen.
Die Familienstreifzüge finden einmal monatlich jeweils an einem Samstag Vormittag von 10:00 bis 12:00 Uhr statt. Der Treffpunkt ist abwechselnd in Bergholz-Rehbrücke und Saarmund. Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Familienwegweiser – Zuhause in Nuthetal
Im Familienwegweiser finden Sie umfangreiche Informationen und Ansprechpartner zu vielen wichtigen Themen und für alle Altersgruppen: Familienwegweiser_web_aktuell

Kanga-Training
Kangatraining® macht einfach Spaß und ist auf Deine Bedürfnisse als junge Mutter und die Deines Babys perfekt abgestimmt. 
Kangatraining® ist eine sichere und effektive Methode, um wieder fit zu werden und die tiefliegende Muskulatur anzusprechen. Das Intervalltraining strafft Bauch, Beine und Po. Du stärkst Dein Herz-Kreislauf-System, kräftigst Deinen Beckenboden und verbesserst Ausdauer, Haltung und Koordination. Es gibt beim Kangatraining® verschiedene Schwierigkeitsgrade. So wird gewährleistet, dass keine Mama unter- oder überfordert wird. Dein Baby ist während des gesamten Trainings bei Dir und genießt es Deine Nähe zu spüren. Außerdem achten wir im Training besonders darauf, dass die Babys ergonomisch korrekt getragen werden.

Krabbelgruppe
Spiel und Begegnung für Eltern und ihre Babys ab ca. 5 Monaten im Familienzentrum/MGH.
Mamas und Papas mit ihren Babys können sich in zwangloser Atmosphäre treffen und sich zu Fragen austauschen, die sie gerade bewegen. Die Babys  entdecken sich und den Raum, und können zuhören und mitmachen, wenn wir singen oder kleine Fingerspiele machen. Und andere Babys zu sehen ist auch schon sehr spannend! Auch die Noch-Nicht-Krabbler sind eingeladen dabei zu sein.
In unregelmäßigen Abständen laden wir uns Referentinnen zu Themen wie beispielsweise „Gesunde Ernährung im 1. Lebensjahr“, „Eingewöhnung in die Kita“ oder „Bindungsentwicklung“ ein. Die Krabbelgruppe findet (fast) jeden Mittwoch von 10:00 bis 11:30 im MGH statt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Roboter-Experimentieraktionen für Kinder mit ihren (Groß)Vätern)
Ein- bis zweimal jährlich bauen und programmieren (Groß)Väter und ihre Kinder/Enkel ab 9 Jahren unter fachlicher Anleitung von erfahrenen Ingenieuren  tolle Roboter. Auf Basis  von Lego Mindstorm EV3 wird mit viel Spaß und Neugier getüftelt und experimentiert, Vorkenntnisse sind dafür nicht erforderlich. Und schon kann es losgehen mit spannenden Wettkämpfen und lustigen Challenges der Familienteams. Freut euch auf Spaß und Herausforderung! Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitten wir immer um Voranmeldung unter der 033200-55642 oder per Mail an info@mehrgenerationenhaus-nuthetal.de.

Schwangeren- und Babyfrühstück
Einmal monatlich treffen sich im MGH donnerstags von 9:00 bis 11:00 Uhr Schwangere und Mütter mit ihren liegenden Babys  zum Frühstück in angenehmer Atmosphäre. Ein gemütlicher Plausch, Austausch zu Fragen und Erfahrungen rund um die Geburt oder die Vorstellung der neugeborenen Babys in der Runde – für all das und mehr ist hier Raum. Das Familienzentrum und Nicole Zerning (Kinderkrankenschwester)  laden dazu herzlich ein. Zur besseren Vorbereitung bitten wir um Anmeldung.

„Spielzeit“ – Krabbelgruppe in Saarmund
Möchten Sie sich in  diesem Angebot ehrenamtlich engagieren? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf!

Trageberatung für (werdende) Eltern
In der Trageberatung können sich (werdende) Eltern in Einzel- oder Paarberatung zum Binden von Tragetüchern beraten lassen und verschiedene Tragehilfen ausprobieren. Die geprüfte Trageberaterin Annedore Althausen berät Sie individuell und beantwortet alle Ihre Fragen rund um das Thema „Tragen des Kindes“. Dauer ca. 1,5 bis 2,5 h. Die Kosten betragen 30,- € pro Stunde. Bei Interesse an diesem Angebot melden Sie sich bitte im Familienzentrum unter der 033200-55642.


Kinder und Jugendliche


Ferienworkshops in den Sommerferien

Filmwoche in  den Herbstferien
Für Kinder und Jugendliche von 10 bis 16 Jahren. Weitere Infos findest du unter http://www.mehrgenerationenhaus-nuthetal.de/medienprojekt/

Lernunterstützung und Hausaufgabenbetreuung
Lese- und Sprachförderung, Hausaufgabenbetreuung, Englisch- und Mathenachhilfe sowie individuelle Lernförderung finden wöchentlich statt. Anmeldeformular 2023

Nähkurs jeden Mittwoch ab 15 bzw. 16 Uhr
Unsere Kindernähkurse werden mit Begeisterung angenommen. Selbst kreativ werden und Nähideen unter Anleitung mit Kursleiterin und Nähexpertin Beritt umsetzen.

Theaterprojekt in den Winterferien
nächstes Projekt: 05.02.-10.02.2023. Interessierte können sich schon anmelden! AP: Manuela Hartert, 033200-55642 oder hartert@mehrgenerationenhaus-nuthetal.de


Senioren


Aktiv-Wegweiser für Senioren
Gerade die Generation 60+ ist aufgeschlossen, aktiv und bewegt. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung, wie etwa einem Ehrenamt, einem neuen Hobby oder einfach nur ein Treffen mit Gleichgesinnten…der Wegweiser bietet aktive Gelegenheiten und Inspirationen für alle, die Zeit und Potenziale weitergeben möchten oder sich selbst etwas Gutes tun wollen. Den Wegweiser erhalten Sie in der Gemeinde und im Mehrgenerationenhaus Nuthetal als Broschüre oder hier: Aktivwegweiser 60+

„Oldietreff“
Jeden letzten Montag im Monat von 14-16 Uhr bietet der Oldietreff insbesondere für alleinstehende oder verwitwete ältere Menschen eine schöne Zeit zum gemeinsamen Austausch bei Kaffee und Kuchen und ein kleines selbstbestimmtes Programm mit Unterhaltung oder Ausflugsmöglichkeiten. Der Oldietreff wird ehrenamtlich durch Carmen Schlüter betreut.

Seniorennetzwerk Nuthetal-Gemeinsam mehr erreichen
Das Nuthetaler Senioren Netzwerk besteht aus engagierten Vertretern lokaler Einrichtungen und Akteuren der Seniorenarbeit und trifft sich regelmäßig im MGH. Neben einem gebündelten Erfahrungs- und Informationsaustausch setzt sich das Netzwerk gemeinsam für Nuthetaler Senioren ab 60 Jahre ein, bietet Hilfestellung, gemeinsame Aktivitäten und Ideen für ein seniorenfreundliches und lebenswertes Wohnumfeld.

Seniorentreff
Einmal im Monat treffen sich unsere Senioren. Ob Modenschau, gemeinsames Grillen oder interessante Vorträge…es gibt immer einen guten Grund einmal vorbeizuschauen. Der Seniorentreff wird durch die Ortsgruppe der Volkssolidarität organisiert.

Singegruppen
Singegruppe der „Singenden Bauarbeiter“
Einst haben unsere singenden Bauarbeiter von 2006-2014 ganz wesentlich zum Werterhalt der Alten Schule beigetragen. In mehr als 30.000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit wurde das MGH fachmännisch saniert, renoviert und barrierefrei gemacht, damit es ein Wohlfühlort für alle Generationen werden konnte. Heute treffen sich unsere Pioniere von damals jeden zweiten Dienstag um 17 Uhr zum gemeinsamen Singen und ein auf ein wahres freundschaftliches Miteinander.

Singegruppe der Volkssolidarität
Singen, was Spaß macht
organisatorische Leitung: Marion Beimel
musikalische Leitung: Rolf Jansen, Ralf Mothes
Lieder zum Mitsingen

Spieletreff
Kartenspieltreff, Schach, Sodoku? Gründen Sie gern eine Spielgruppe. Wir stellen die Räumlichkeiten kostenfrei zur Verfügung.

Ansprechpartnerin für weitere Informationen zu den Angeboten: Manuela Hartert, 033200-55642 oder info@mehrgenerationenhaus-nuthetal.de

Unterstützung für Familien und Alleinerziehende

Hier finden Sie aktuelle Unterstützungsmöglichkeiten für (einkommensschwache) Familien und Alleinerziehende oder in Not geratene Familien. Bitte runterscrollen.

Unterstützung für ukrainische Familien

2023:
Deutschkurse für Migranten und Geflüchtete
> Einsteigerkurs jeden Montag von 10.30-12 Uhr
> Fortgeschrittenenkurs (Level A1-A2) jeden Dienstag von 9-10.30 Uhr
Übungsblätter und Lernmaterialien

Seminare, Workshops und Digitale Sprechstunde
Die Angebote richten sich an ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit engagierte Bürger*innen
Aktuelle Termine 2023

Integrationskurse
> VHS Potsdam, Am Kanal 47, 14467 Potsdam
Frau Olga Grabarczyk, Telefon: 0331-28 94 576
> VHS Kleinmachnow, Am Weinberg 18, 14532 Kleinmachnow
Frau Indra Kühlcke, Telefon: 033203-80 37 10

Schnelle unbürokratische Hilfe
Manchmal braucht es schnelle Unterstützung wie z.B. bei der Wohnungssuche, Sachspenden, Umzugshilfe, Übersetzungen, Ausdrucke von Dokumenten, Vermittlung und Beratung zu verschiedenen Themen.
Mit unserem Netzwerk aus Ehrenamt und regionalen Fachkräften können wir schnell reagieren.

Ansprechpartnerin: Manuela Hartert


Erziehungs- und Familienberatung

Erziehungs- und Familienberatungsstelle LÖSUNGSWEG e.V.: Das Angebot der Beratungsstelle richtet sich an alle ratsuchenden Kinder, Jugendliche, Eltern, Familien, Bezugspersonen und andere an der Erziehung beteiligte Personen sowie pädagogische Fachkräfte, die Kinder und Jugendliche im beruflichen Kontext begleiten. Die Fachkräfte der Beratungsstelle bieten Ihnen systemische Einzel-, Paar- und Familientherapie sowie Beratung und Mediation bei Trennung und Scheidung an. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter 03328-3077949.


Finanzielle Unterstützung für Familien mit Kindern

Der Kinderzuschlag wird zum 01.01.2023 auf 250 Euro pro Monat pro Kind erhöht.
Der Kinderzuschlag unterstützt Eltern, die genug verdienen, um ihren eigenen Bedarf zu decken, aber deren Einkommen nicht oder nur knapp für die gesamte Familie reicht.
Wir empfehlen den Kinderzuschlag-Anspruch zu prüfen und einen Antrag stellen.
Finden Sie heraus, ob Sie einen Anspruch auf Kinderzuschlag haben: KiZ Lotse 
Antrag Kinderzuschlag
Übersicht zu finanziellen Familienleistungen
Infotool für Familien
Informationen zur Beantragung von Wohngeld
Bildungs-und Teilhabepaket Landkreis Potsdam-Mittelmark
Für weitere Informationen oder Fragen vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Ansprechpartnerin: Manuela Hartert, 033200-55642


Entgeltfreie Lern-, Sprach- und Hausaufgabenhilfe

Aktuelle Lernstandserhebungen zeigen, dass die Einschränkungen im Unterrichtsbetrieb während der Corona-Pandemie zu erheblichen Lernrückständen geführt haben. In kleinen Lerngruppen, können Kinder und Jugendliche nach der Schule individuell unterstützt werden.
Angebote:
Hausaufgabenhilfe und Lernförderung
jeden Dienstag von 14-15 Uhr mit Frau Schwalbe (ehrenamtliche Förderschullehrerin a.D.)
Individuelle Lernförderung 
jeden Mittwoch von 14-15 Uhr mit Manfred Wolf (ehrenamtlicher Pädagoge/Lehrer a.D.)
Mathe- Nachhilfe für Klasse 6
jeden Mittwoch von 15-16 Uhr mit Manfred Wolf und Edda Guttzeit (ehrenamtliche Pädagogen/Lehrer a.D.)
Englisch Nachhilfe
jeden Donnerstag von 14-15 Uhr mit Manfred Wolf (ehrenamtlicher Pädagoge/Lehrer a.D.)
Sprach- und Leseförderung
jeden Donnerstag von 14.15-15 Uhr mit Elke Hübener-Lipkau und Jutta Meißner (ehrenamtlicher Autorin/“Vorlese-Oma“)
Anmeldeformular 2023

Ansprechpartnerin: Manuela Hartert, 033200-55642 oder info@mehrgenerationenhaus-nuthetal.de


Leihangebote

Wir verleihen eine Deuter Kindertrage, Fahrrad mit Hänger, Dreirad, thematische Bücherbeutel u.v.a. Sprechen Sie uns gern an. Telefon: 033200-55642


Zuhause in Nuthetal – der Nuthetaler Familienwegweiser

Im Nuthetaler Familienwegweiser finden Sie eine Fülle von Informationen und Adressen rund um das Thema Familie. Familie steht hier im Mittelpunkt, denn sie bildet die Kernzelle des sozialen Miteinanders und in ihr tragen die Generationen füreinander Verantwortung. Unser Online Familienwegweiser wird regelmäßig aktualisiert, so dass Sie hier immer auf dem Laufenden bleiben könne.


2022

Projekt „Hilfe für geflüchtete Kinder in Nuthetal“ aus dem Sonderfond des Deutschen Kinderhilfswerkes
Unser Verein bietet seit April 2022 vier niedrigschwellige Sprachkurse für geflüchtete Kinder und ihre Mütter an. Eine Spielecke sowie ein kleines Getränke- und Snackangebot, Schreib- und Arbeitsmaterialien und der Austausch in kleinen Gruppen ermöglichen ein Ankommen in geschützter und herzlicher Atmosphäre. Mit dem Sonderfond ist es möglich ein regelmäßiges und liebevoll begleitetes Treffen der vier Gruppen zu etablieren. Hoch engagierte und erfahrene Sprachkursleiter*innen und Dolmetscher*innen unterstützen die Kinder, Jugendlichen und Frauen, um schrittweise im Ort anzukommen und die Sprache zu erlernen. Parallel dazu findet mittwochs ab 6.4. bzw. freitags ab 8.4. jeweils von 10-11.30 Uhr ein Kreativangebot  im Atelier Eigenart statt, wo sich die Kinder auch einmal ganz ohne Worte, im kreativen Schaffensprozess ausdrücken können.
Termine:
4.4. 2022 10-12 Uhr 2. Willkommenscafe des Lokalen Bündnis für Familie Nuthetal im Mehrgenerationenhaus
29.3.-28.6. Deutsch-Einsteigerkurs mit Kornelia Hartert im Mehrgenerationenhaus
31.3.-26. Deutsch-Einsteigerkurs mit Silke Mros im Mehrgenerationenhaus
8.4.-30.6. Kreativangebot für geflüchtete Kinder im Atelier „Eigenart“
11.4. -27.6. Deutsch-Einsteigerkurs mit Martin Siegert im Mehrgenerationenhaus
29.4.-1.7. Deutsch-Einsteigerkurs mit Thomas Gerber und Judith Schäfer im Mehrgenerationenhaus
Der Montags- und Dienstagskurs bleibt auch 2023 bestehen.

Projektleitung: Manuela Hartert, 033200-55642 oder info@mehrgenerationenhaus-nuthetal.de

Freiwilliges Engagement

Das Mehrgenerationenhaus Nuthetal berät und unterstützt Menschen, die sich gesellschaftlich einbringen wollen.

Wir bieten allein am MGH über 100 engagierten Menschen die Möglichkeit,  ihre Erfahrungen, Kenntnisse und Talente weiterzugeben und generationsübergreifend freundliche Menschen kennenzulernen. Wir beraten über Engagement-Möglichkeiten rund um das Mehrgenerationenhauses und auch in Nuthetal. Im Zusammenspiel mit unseren vielen Netzwerkpartnern bieten wir sowohl für junge als auch aktive und ältere Menschen Raum für ein gelebtes und gesellschaftliches Miteinander.

Möchten Sie als ehrenamtlicher Akteur(in) neue Akzente in Nuthetal setzen oder suchen Sie Unterstützung in einem bestimmten Lebensbereich? In unserer Fotogalerie (Fotoprojekt von Manfred Wolf) oder im  Formular der Ehrenamtsbörse finden Sie vielleicht auch schon einen Anreiz, um sich zu engagieren oder Unterstützung zu finden.

Fotoprojekt 2021 mit Manfred Wolf „Sichtbar-freiwilliges Engagement in Nuthetal“ 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schauen Sie doch einmal bei uns vorbei und informieren Sie sich in einem persönlichen Gespräch.

Terminvereinbarung für ein persönliches Gespräch:
Ansprechpartnerin: Manuela Hartert
Telefon: 033200-55642

PDFIcon

Formular Ehrenamtsbörse

(TIPP: Sie können den Antrag digital ausfüllen. Speichern Sie ihn dazu auf Ihrem Computer, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das PDF-Symbol klicken und „Ziel speichern unter…“ wählen)

Raumvermietung im Mehrgenerationenhaus Nuthetal

Sie planen eine Familienfeier, ein Seminar oder eine andere Veranstaltung in der ehemaligen alten Dorfschule? Wir bieten Ihnen den entsprechenden Rahmen dazu und beraten Sie gern. Das Haus verfügt über zwei Veranstaltungsräume mit sehr guter Grundausstattung und einem Außengelände mit bestuhlter Terrasse. Der Zugang ist barrierefrei über eine Rollrampe oder einen Lift möglich. Die Räume bieten Platz bis maximal 55 Personen bei einer U-Bestuhlung nebst Büfett.

Für 18. Geburtstage gelten andere Bedingungen über die Sie gern mit uns sprechen können.

Zur Grundausstattung gehören eine Küche mit Haushaltsgeräten und Geschirr sowie Tische und Stühle sowie sanitäre Anlagen. Zusätzlich mietbar sind ein Grill, Stehtische mit Hussen, ein Beamer und unsere Beschallungsanlage.

Bitte richten Sie Ihre telefonische Raumanfrage in der Zeit von 9:00-15:00 Uhr an uns oder hinterlassen eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter mit Namen, Wunschtermin und einer Rückrufnummer. Gern können Sie auch Ihre Anfrage per Mail senden.
Wir weisen darauf hin, dass unser Haus zwischen Weihnachten und Silvester geschlossen bleibt.

Kontaktdaten
Telefon: 033200-55642
Mail: info@mehrgenerationenhaus-nuthetal.de

 

hochzeit u-form

Serviceleistungen rund ums Büro

Sie benötigen Unterstützung beim Erstellen von Texten, von Tabellen, beim Ausfüllen von Formularen, beim Gestalten von Flyern, bei der Beantragung und Abrechnung von Projekten und vieles mehr, dann sprechen Sie uns an. Bei einem Kaffee Scannen oder Kopieren wir für Sie wichtige Dokumente und unterstützen Sie beim Versand.

Haushaltsnahe Dienstleistungen

Sie oder ein Angehöriger benötigen Hilfe im Garten, im Haushalt, beim Einkaufen oder haben einen Arzttermin und brauchen jemanden der Sie abholt? Wir bauen dieses Angebot schrittweise weiter aus.

Sie möchten sich engagieren und Menschen in der Gemeinde Nuthetal unterstützen? Treten Sie mit uns in Kontakt.

Veranstaltungsmanagement

Das Mehrgenerationenhaus Nuthetal besitzt Erfahrungen bei der Organisation und Durchführung von kleineren und größeren Veranstaltungen und in der Moderation von Veranstaltungen. Beispielgebend dafür stehen, die jährlich vom Haus organisierte Soiree, der Kunst- und Handwerkermarkt, durchgeführte Fortbildungsveranstaltungen und Tagungen sowie der Adventsmarkt.

Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung, sprechen Sie uns an.

Angebote, Projekte und Kurse

Die Alte Schule hat sich zu einem wichtigen kulturellen und sozialen Treffpunkt in der Gemeinde Nuthetal entwickelt. Dabei gehen wir auf die Wünsche und Bedürfnisse der in Nuthetal lebenden Menschen ein, fördern den Zusammenhalt aller Generationen und bieten viele Mitgestaltungsmöglichkeiten. Durch das Mitwirken vieler Menschen aus dem Ort und den verschiedenen Themen, wechselt unser Angebot entsprechend den aktuellen Herausforderungen oder Trends.
Im Menü (links) finden Sie einige unserer Kernangebote.