Wichtel und Löwen suchen VorturnerIn

Unsere Kids brauchen Bewegung - und unsere Eltern ausgepowerte Kinder, die abends selig erschöpft ins Bett fallen. 😘

Unser schönes Bewegungsangebot platz aus allen Nähten - die Warteliste ist deutlich länger die die der Teilnehmenden. Ein neuer Kurs muss her - und jetzt haben wir auch einen neuen Hallenplatz. 🥳 

Darum: wenn ihr Euch angesprochen fühlt, meldet Euch bei uns. Es ist wirklich kein Hexenwerk, macht irre viel Spaß und neben einem Übungsleiterentgelt gibt es jede Menge glückliche große und kleine Gesichter. 🥰

Wir sagen Danke…

Ein ereignisreiches und schönes Jahr geht zu Ende und wir blicken zurück auf viele wunderbare Begegnungen, jede Menge Bewegung im und ums Haus herum und einer ordentlichen Prise Aufbruchstimmung. Mit Blick auf all die vielen tollen Menschen, die sich wieder eingebracht und das Gemeindeleben, wie auch unser Schaffen bereichert haben, können wir es kaum erwarten, das kommende Jahr anzugehen.

Unser Sahnehäubchen war der Nuthetaler Adventsmarkt am 03.12.23. Gemeinsam mit Anwohnern, Vereinen, Unternehmen, anliegenden Höfen, Kreativen und Künstlern sowie unzähligen engagierten und fleißigen Helfern durften wir die Adventszeit einläuten und dabei ein unglaublich schönes Erlebnis teilen. Wir sind nachhaltig beseelt davon, wie viele Leute aus allen Ecken wieder mitgemacht und viel Herzblut hinein gesteckt haben, was für tolle Ideen entstanden sind und umgesetzt wurden und wie dieses großartige Ereignis, das ja über unsere Gemeindegrenzen hinaus eine gewisse Popularität genießt, ein so schönes Wir-Gefühl zaubert und uns den Eindruck schenkt, wieder ein bisschen mehr zusammengerückt zu sein. Genau das richtige für eine schöne Vorweihnachtszeit.

Mit ein paar Eindrücken vom Adventsmarkt verabschieden wir uns in den Advent und wünschen allen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit, sowie einen wunderbaren Jahreswechsel! Wir machen vom 22. Dezember bis 10. Januar Winterpause und melden uns im Neuen Jahr wieder.

Wir sagen allen Helfern, Unterstützern, Mitwirkenden und Anwohnern ein sehr herzliches DANKE, die sich zu dieser und vielen anderen Gelegenheiten immer wieder einbringen! Wir freuen uns sehr auf die vor uns liegenden gemeinsamen Wege!
Ein besonderer Dank geht an Uwe Kavel, Wilfried Jahnke, Irene Kubeler, Werner Wienert, Lutz Krause, Marc Murawski, Ramona Mai+Kollege vom DRK, Norbert Knauer, Alexander Siegel, Michael Schütze, Leon Wersig, Jürgen Anders, Holger Schmidt sowie Petra Fritzsche!!!

23.10.-28.10 2023 Nuthetaler Filmwoche für Kinder und Jugendliche

Wir haben noch Plätze frei. Wer möchte Teil der Filmcrew sein und einmal hinter die Kulissen schauen? Gemeinsam mit einer Regisseurin werdet ihr selbstständig einen vollständigen Kurz-Film erstellen und dabei vor und hinter der Kamera verschiedene Rollen und Aufgaben übernehmen und kennenlernen. Mit Kreativität und Teamwork durchlauft ihr alle dafür notwendigen Schritte im Cast und Crew Bereich und lernt neben schauspielerischen Methoden auch das Anwenden von Ton-, Film- und Schnitttechnik.  Am Samstag werdet ihr dann den fertigen Film euren Familien präsentieren.
Zielgruppe: Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren.
Filmwoche23_Anmeldeformular

 

11.08. „Ratgeber für Familien“-digital verfügbar

Laut Pressemitteilung vom 11.08.2023 des Landessozialministerium bietet der „Ratgeber für Familien“ für alle Familienformen – von der „traditionellen“ Familie über Alleinerziehende bis zu Patchwork- oder Regenbogenfamilien – in kompakt gebündelter Form alle wichtigen Informationen zum Thema Familie in Brandenburg. Die Palette umfasst Fragen rund um die Geburt ebenso wie finanzielle Hilfen, steuerliche Entlastungen, Betreuungsangebote und Angebote in besonderen Problemlagen, Grundlagen des Kindschafts-, Ehe- und Familienrechts und reicht bis hin zur Förderung familiengerechter Wohnungen sowie Informationen zur Familienerholung und zum beruflichen Wiedereinstieg.
Ratgeber für Familien

Neu ab 20.04. Sprach- und Leseförderung für Kinder in der Kuschelecke

Sprache ist das Tor zur Welt auch für Kinder. Insbesondere die nachhaltigen Auswirkungen der Corona-Maßnahmen und der Alltag mit Medien und Internet beeinflussen die Sprach- und Leseentwicklung nachhaltig. Sprach- und Lerndefizite sind eine Folge. Für andere stellt Lesen und Zuhören eine große Hürde dar.
Um den Kindern das Lesen schmackhafter zu machen und beim Lesen einen Spaßfaktor und Motivation zu ermöglichen haben wir uns mit zwei erfahrenen engagierten Frauen aus Nuthetal ein außerschulisches niedrigschwelliges Angebot überlegt.
Es wird vorgelesen oder selbst gelesen, gemalt oder entspannt, erzählt oder ausgetauscht…
Es gibt bewusst keinen festen Rahmen. Die Kinder dürfen mitentscheiden und gestalten. Hauptsache es macht Spaß und weckt die Neugier auf Bücher und kreatives sprechen und schreiben.
Das Angebot startet am Donnerstag, den 20.04.2023 um 14 Uhr im Mehrgenerationenhaus und findet wöchentlich statt. Gleich nach Ende der Schule. Das Angebot eignet sich für 2-4 Klässler. Wir bitten vorab um Anmeldung.

Übungsleiterinnen im Wechsel:
Elke Hübener Lipkau (u.a. Kinderbuchautorin, Autorin, Leiterin inklusive Schreibwerkstatt Liteclub…)
Jutta Meissner (leidenschaftliche und erfahrene Vorlese-Oma)
Anmeldungen: 033200-55642
Das Angebot ist kostenfrei.
Ansprechpartnerin: Manuela Hartert

 

 

Online-Seminare, Digitalisierung und Medienprojekte

Nuthetaler Filmwoche für Kinder und Jugendliche in den Herbstferien
23.-28.10.2023

Kinder und Jugendliche werden unter medienpädagogischer Begleitung selbstständig einen vollständigen Film erstellen. Mit Kreativität und Teamwork durchlaufen sie alle dafür notwendigen Schritte im Cast und Crew Bereich und präsentieren am Ende das fertige Ergebnis den Eltern.
Zielgruppe: Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren
Filmwoche23_Anmeldeformular

Projektleitung: Manuela Hartert, Telefon: 033200-55642, info@mehrgenerationenhaus-nuthetal.de


Online-Seminare
Seminare und Workshops für ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingsarbeit
8.5.2023 Knochengesund

Digitalisierung – Chancen und Möglichkeiten für ältere Menschen in Nuthetal

Die digitale Transformation greift in viele Lebensbereiche und entwickelt sich rasant. Auch die Corona-Pandemie hat deutlich gezeigt, in welchem Eiltempo neue Kommunikationsplattformen wie z.B. Videokonferenzen zur alltäglichen Gewohnheit geworden sind. Insbesondere hochaltrige Menschen sind mit der Situation zunehmend von Isolation und Ausgrenzung bedroht, da sie in einer digitalisierten und vernetzten Welt schwer erreichbar und oft zurückhaltend sind.

Was wir bieten:


Nützliche Links

www.gutes-aufwachsen-mit-medien.de


 

 

 

Aufhorchen – Ein Musikprojekt für ältere Menschen mit und ohne Demenz

Aufbauseminar für geschulte ehrenamtliche Helfer/innen und sozialversicherungspflichtige Mitarbeiter/innen in Alltagsunterstützenden Angeboten nach § 45a SGB XI

Frankfurt/Oder 19.09.2019

Rathenow 24.10.2019

Im Rahmen der beiden Workshops wird die speziell produzierte Musik-CD „Aufhorchen“ für Senioren  und Menschen mit Demenz als Praxisbeispiel zur musikalischen Beschäftigung im Betreuungsalltag vorgestellt. Die CD ist kostenfrei und wurde aus Mitteln des MASGF gefördert.

Die beiden Workshops finden in Kooperation mit der FAPIQ-Fachstelle Altern und Pflege im Quartier im Land Brandenburg statt.

Liedtexte
als Druckversion

—————————————————————————————————————————————–

Danke an alle Mitwirkenden!

In unserer täglichen Arbeit können wir beobachten, wie wichtig soziales Miteinander, gemeinsame Zeit und partizipative Angebote insbesondere für ältere Menschen sind. In zwei Jahren Projektarbeit hat das „Aufhorchen Team“ des Mehrgenerationenhauses ein niedrigschwelliges und nachhaltiges Projekt umgesetzt, das sich positiv mit dem Thema Alter und Demenz auseinandergesetzt hat. Resultat ist eine kostenfreie Musik-CD, die dabei helfen kann, älteren und dementen Menschen Freude zu bereiten. Zudem können das Erinnerungsvermögen und das Sprachzentrum durch Singen und Hören altbekannter Lieder aktiviert werden. Im Jahr 2018 wurde die CD „Aufhorchen“ durch Fördermittel des MASGF (Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie) im Land Brandenburg über weitere Mehrgenerationenhäuser an die Zielgruppe verteilt. Praktische und informative Schulungen erläuterten weitere Hintergründe vom Wirken von Musik aus musiktherapeutischer Sicht.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden und Partnern (FAPIQ, LAG MGH BRB), allen freiwillig engagierten Menschen, Künstlern (Luciano Moral!), Musikern und Unterstützern (MASGF, LASV, Gemeinde Nuthetal), den Initiatoren Herrn Eichstädt und Frau Herboth sowie den interessierten Teilnehmer*innen der Schulungen für die zielführende Zusammenarbeit im Rahmen des Musikprojektes „Aufhorchen“.

Hier finden Sie die Liedtexte zum gemeinsamen Singen der Lieder:  Liedtexte als Druckversion

Einige kostenfreie CDs möchten wir noch gern an engagierte Menschen und Fachkräfte in Brandenburg verteilen.
Bei Interesse melden Sie sich bitte im Mehrgenerationenhaus Nuthetal.

Besonderheit der CD „Aufhorchen“ kurz zusammengefasst:
Hörversion und Mitsingversion (12/24 Titel)
angenehme Mitsinggeschwindigkeit
optimale Tonlage für ältere Menschen
Booklet
Nutzungsleitfaden für den praktischen Einsatz

Gefördert und unterstützt von:

 

Titelbild:
„Symbiose“ von Luciano MorAl
www.luciano-moral.de


Weitere Informationen zum Projekt:

Musik als Balsam für die Seele älterer Menschen
Transfer des Musikprojektes „Aufhorchen“ im Land Brandenburg 2018

Im vergangenen Jahr hat unser Verein gemeinsam mit Musikproduzent Peter Eichstädt und Musiktherapeutin Babette Herboth eine kostenfreie Musik CD für Demenzbetroffene und ältere Menschen entwickelt und vorgestellt. Gefördert wurde das Projekt aus Mitteln des Seniorenpolitischen Maßnahmenpaketes des MASGF.
Aufgrund der erhöhten Nachfrage, insbesondere von Fachkräften, pflegenden Angehörigen und freiwillig engagierten Menschen, möchten wir in diesem Jahr die limitierte Auflage der CD über die Landesarbeitsgemeinschaft  der Mehrgenerationenhäuser an acht landesweiten Standorten kostenlos verteilen und damit gleichzeitig eine Schulung zum Einsatz in Einzelcoachings oder Gruppenarbeit anbieten.
Anliegen der nachhaltigen Projektidee ist es, mit älteren und demenzbetroffenen Menschen aktiv Zeit zu verbringen, sie emotional zu erreichen und das Gedächtnis positiv zu fördern.
Wie Musik auf den Menschen wirkt und mit welchen Übungen das gemeinsame und angeleitete Musikhören und Singen am besten funktionieren, erläutert eine Musiktherapeutin in 8 Schulungsveranstaltungen.

Termine zur Fortbildung
(Die Teilnehmerzahl der Schulungen ist begrenzt. Eine Teilnahme ist ausschließlich mit bestätigter Anmeldung des jeweiligen MGH’s möglich)

14.09.2018 Auftaktveranstaltung der Schulungsreihe anlässlich des „Welt-Alzheimertag 2018“
11:30 bis 17:00 Uhr (Schulung ab ca. 12.30-16.00 Uhr)
im Saal der Katholischen Gemeinde-gegenüber der Kirche St. Elisabeth
Friedrich-Engels-Straße 6, 15711 Königs Wusterhausen

Kontakt:
Mehrgenerationenhaus Königs Wusterhausen
Begegnungsstätte „Fontanetreff“
Fontaneplatz 12
15711 Königs Wusterhausen
Tel. 03375-52 55 91

28.09.2018, 10.00-14.30 Uhr
Mehrgenerationenhaus im Treffpunkt Freizeit
Am neuen Garten 64
14469 Potsdam
Tel. 0331-50 58 600 (AP: Jana Kühnel)

04.10.2018, 10.00-14.30 Uhr
Mehrgenerationenhaus „Bergschlösschen“
Stiftung SPI/Niederlassung Brandenburg Süd-Ost
Bergstraße 11
03130 Spremberg
Tel. 03563-23 95

19.10.2018
Mehrgenerationenhaus „Mikado“
Stiftung SPI/Niederlassung Brandenburg Süd-Ost
Franz-Mehring-Straße 20
15230 Frankfurt (Oder)
Tel. 0335-387 18 92

01.11.2018
Mehrgenerationenhaus „Kleeblatt“
Arbeitslosenverband Deutschland
Landesverband Brandenburg e.V.
Waldstraße 33
15741 Bestensee
Tel. 033763-225 54

08.11.2018
Mehrgenerationenhaus Lauchhammer
KooperationsAnstiftung e.V.
Alte Gartenstraße 24
01979 Lauchhammer
Tel. 03574-46 43 26

09.11.2018
Mehrgenerationenhaus Fürstenwalde
AWO
Wladimir-Komarow-Straße 42e
15741 Fürstenwalde
Tel. 03361-74 90 28

16.11.2018
Mehrgenerationenhaus Zehdenick
Mehrgenerationenhaus „Zehdenicker Bienenstock“
Amtswallstraße 14a
16792 Zehdenick
Tel.: 03307-420274


Auftaktveranstaltung am 15.12.2017 Musikprojekt „Aufhorchen“

Am 15.12.2017 fand im Mehrgenerationenhaus Nuthetal die Auftaktveranstaltung des Musikprojektes „Aufhorchen“ statt. Gemeinsam mit dem Produzenten und Musiker Peter Eichstädt und der Musiktherapeutin Babette Herboth hat das Mehrgenerationenhaus ein besonderes Musikangebot für ältere Menschen mit und ohne Demenz produziert und nun vorgestellt.

Mit dem zweideutigen Titel möchte das Projektteam den Fokus auf die Ältesten unserer Gesellschaft richten und ein praktisches Arbeitsmittel anbieten, um gemeinsame Lebensfreude mit Musik zu vermitteln.

Das Mehrgenerationenhaus hat dazu gezielt lokale und regionale Multiplikatoren und Fachkräfte aus dem Betreuungs- und Pflegebereich und ehrenamtlich Engagierte sowie pflegende Angehörige und auch Mitwirkende eingeladen.

Nach einem gemeinsamen musikalischen Auftakt  wurden die Gäste herzlich begrüßt. Nach den wertschätzenden Gruß- und Dankesworten der Bürgermeisterin Ute Hustig und Monika Mey vom MASGF, wurden die ersten CD’s mit den 12 Liedern und die dazugehörigen Nutzungsinformationen offiziell an die Gemeinde Nuthetal und das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie übergeben.

Nach der Vorstellung des Teams und der Projektidee wurden die musikalischen Besonderheiten der CD Produktion anhand von Musikbeispielen und deren Wirkung erläutert. Um ältere Menschen, insbesondere Demenzbetroffene, zum Mitsingen zu aktivieren, wurde viel Wert auf ein „verlangsamtes“ Musiktempo und gut singbare Tonarten gelegt.

Die fachlichen Hintergrundinformationen zum Einsatz in der Praxis und die besondere Liedauswahl der CD wurden von einer Musiktherapeutin vorgestellt.

Mit großem Interesse wurden die CD’s und Nutzungsinformationen von verschiedensten Einrichtungen und Multiplikatoren, wie z. Bsp. der Alzheimer-Gesellschaft Brb. e.V., Demenzberatung ev. Diakonissenhaus, FAPIQ, Reha-Einrichtungen, der Volkssolidarität und vielen anderen engagierten Gästen angenommen und gewürdigt. Der Wunsch nach weitergehenden Informationen und einer konkreten praktischen Anwendung im Pflegealltag wurde mehrfach geäußert und vom Projektteam aufgenommen.

Das Projekt wurde über das Seniorenpolitische Maßnahmenpaket vom Land Brandenburg (MASGF) gefördert und von Oktober bis Dezember 2017 in Trägerschaft des Mehrgenerationenhauses Nuthetal e.V. umgesetzt.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden insbesondere an die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die im Rahmen des Projektes zur Seite gestanden haben!

Downloads

Liedtexte
als Druckversion


Ansprechpartnerin
Manuela Hartert, Projektleitung
Telefon: 033200-55 64 2
Mail: hartert@mehrgenerationenhaus-nuthetal.de


„Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten“ (Aristoteles)

Das Mehrgenerationenhaus Nuthetal entwickelt ein spezielles Musikangebot und möchte damit den Ältesten in der Kommune gemeinsam gestaltete Zeit mit Angehörigen, freiwillig Engagierten oder Pflegefachkräften schenken.

Insbesondere für Senior*innen werden Unterstützungsangebote und die Begleitung im alltäglichen Leben immer notwendiger, um möglichst lange und aktiv im gewohnten Wohnumfeld bleiben zu können.

Adäquater, altersgerechter Wohnraum und die Möglichkeit, auch im Pflegefall im vertrauten Umfeld zu bleiben ist für ältere Menschen sehr wichtig und wird stark nachgefragt. Zugehörigkeit, Gemeinschaft und Lebensfreude sind unverzichtbare und präventive Attribute, die gerade für alleinstehende, verwitwete und demenzerkrankte Senior*innen ein primäres Bedürfnis sind. Insbesondere in Senioren-, und Pflegeheimen sowie in Demenz-WG’-s fehlt es aufgrund der hohen Arbeitsbelastung der Fachkräfte und oft weggezogener Kinder/Enkelkinder an der notwendigen Aufmerksamkeit und Fürsorge.

Das Projekt „Aufhorchen“ möchte mit einer speziellen Musikproduktion auf diese Zielgruppe aufmerksam machen und gleichzeitig ein praktisches Arbeitsmittel anbieten, um ein Stück Lebensfreude in den meist einsamen Alltag der älteren Menschen zu transferieren. Musik ist für die meisten Menschen von Kindheit an ein prägender emotionaler Begleiter, der Erinnerungen und Gefühle hervorruft, zum Mitsingen und Tanzen animiert sowie Geselligkeit und Lebensfreude assoziiert. Musik stimuliert die Sinne und kann sich positiv auf die Lebensqualität auswirken.
Gleichzeitig soll das Miteinander der Generationen und Akteure gestärkt werden und die Menschen mit Demenz aktiv und selbstverständlich in das gemeinsame Leben einbezogen werden. In Zusammenarbeit mit engagierten Musikern und Fachkräften aus dem Bereich Musiktherapie und Demenz wurde dieses Projekt entwickelt und umgesetzt. Kernstück des Projektes ist die Produktion einer Musik-CD für Menschen mit und ohne Demenz.
Eingespielt wurden 12 Lieder, die sich unter musiktherapeutischen Aspekten positiv und stimulierend auf ältere Menschen auswirken und Erinnerungen und Emotionen bei diesen Menschen wecken können.

 

Mit dem Projekt möchten wir Sie als Angehörige und Multiplikatoren darin unterstützen, älteren Menschen in ihrem Umfeld Zeit und Musik zu schenken.
MAZ Artikel vom 02.12.2017

 


Downloads

Liedtexte
als Druckversion


Gefördert und unterstützt von:

 

Titelbild:
„Symbiose“ von Luciano MorAl
www.luciano-moral.de

 

 

 

Pressemitteilungen

Wer einen Blick in die regionalen Zeitungen wirft, dem werden Veranstaltungen und Aktionen des Mehrgenerationenhaus Nuthetal häufig begegnen. Insbesondere über Angebote wie den Bergholzer Adventsmarkt, den Nuthetaler Kunst- und Handwerkertag, oder die Festveranstaltungen zum 120-jährigen Jubiläum des alten Schulgebäudes wurde in den Medien zahlreich berichtet.

Hier finden Sie eine Auswahl an Artikeln, die in den letzten Jahren erschienen sind. Viel Spaß beim Schmökern und Zeitreisen!

28.01.2021 Interview MGH Nuthetal „Ein Haus das Menschen verbindet

MAZ Online 12.10.2019 „Ein bisschen Hollywood in Nuthetal“

MAZ 09.10.2019-„Wir sind jung, die Welt ist offen“

MAZ 06.09.2019-Nuthetaler Rentnerin stellt die Geldfrage

MAZ_16.05.2019

Vom-Fuchs_MAZ_2019-01-15

https://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam-Mittelmark/Senioren-CD-laesst-aufhorchen

Das war unser Kinderrechtefest in Nuthetal!

Am 18.09.2021 fand zwischen 15-18 Uhr auf dem Marktplatz Zum Springbruch unser gemeinsames buntes Kinderrechtefest des Lokalen Bündnis für Familie Nuthetal statt. Die Veranstaltung wurde im Rahmen des Nuthetaler Kinderrechtemonats im Zusammenspiel mit Kitas, Schulen, Hort, Mehrgenerationenhaus, Familienzentrum, Jugendparlament, Volkssolidarität, der Gemeinde Nuthetal und vielen weiteren Akteuren und Vereinen aus dem Ort durchgeführt. Eingebunden waren zudem unsere Kooperationspartner […]

Wir feiern am 23.02.2021 den Auftakt des neuen Bundesprogramms Mehrgenerationenhaus. Miteinander – Füreinander

unter dem Motto Miteinander – Füreinander startet das Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus in eine neue Förderphase und wir sind als Mehrgenerationenhaus Nuthetal wieder mit dabei. Vielleicht haben Sie ja Lust, den offiziellen Startschuss durch Frau Bundesministerin Giffey im Rahmen eines interaktiven Livestreamings mit zu verfolgen: am 23. Februar 2021 von 11 bis 12 Uhr unter www.mehrgenerationenhaeuser.de/auftaktveranstaltung   Ministerin […]

28.01.2021 Interview MGH Nuthetal „Ein Haus das Menschen verbindet“

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/interview-mehrgenerationenhaus  

„Nuthetal blüht auf“ – Blumengrüße zum Tag der Nachbarn

Am 29. Mai 2020 fand der bundesweite „Tag der Nachbarn“ statt. Dazu ruft seit zwei Jahren die Stiftung „Nebenan.de“ auf. Der Tag der Nachbarn wird bundesweit Ende Mai normalerweise mit tausenden Festen in den Städten und Kommunen begangen. Daraus wurde in diesem Sommer leider nichts… Beitrag Antenne Brandenburg Gerade während der Corona-Pandemie hat sich gezeigt, […]

10. Bergholzer Adventsmarkt

Musikprojekt für ältere Menschen mit und ohne Demenz

 „Aufhorchen“ MAZ 01.12.2017  

Wir wünschen Frohe Ostern!

Mit einer kleinen Bastelanleitung von unserer Praktikantin Karla verabschieden wir uns ins Osterwochenende. Wir wünschen allen Familien, Freunden und Kollegen schöne Feiertage, tolle Ferien und sonnige Ausflüge. Wir sind am 11.04. wieder hier im Haus erreichbar.

25.03.2023 von 11-14 Uhr Nuthetaler Familienkonferenz „Wir gestalten mit“

Eure Ideen für Nuthetal sind gefragt! Die Familienkonferenz ermöglicht allen jungen und älteren Nuthetaler*innen, sich für ein lebenswertes und familienfreundliches Wohnumfeld einzubringen und dieses mitzugestalten. In lockerer und offener Atmosphäre treffen sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene, um eingebrachte Ideen und Themen gemeinsam zu besprechen und zu planen. Auf diese Weise können engagierte Mitstreiter gefunden werden und sowohl kleinere als auch größere Vorhaben für Nuthetal gemeinschaftlich angeschoben und umgesetzt werden. Die Open Space Veranstaltung wird mit Akteuren des Lokalen Bündnis für Familie Nuthetal und in Kooperation mit der RAA Brandenburg durchgeführt.