Mehrgenerationenhaus Nuthetal e.V.

Kommunikation kann schiefgehen, Nichtkommunikation wird schiefgehen.
Es gibt keine Alternative zum Diskurs.

Mit unseren Aktivitäten und Projekten schaffen wir einen Ort der Begegnung, der Menschen unabhängig von Herkunft, Nationalität oder Alter einen Raum bietet, sich ungezwungen zu begegnen
und gegenseitig von den jeweiligen Kompetenzen zu profitieren.

Wir bringen Menschen zusammen, helfen da, wo Hilfe gebraucht wird und begegnen jedem Einzelnen mit Wertschätzung, Freundlichkeit und Respekt. Im gemeinsamen Dialog gilt es, Selbsthilfepotenziale zu wecken, Erfahrungswissen lebendig zu halten und die Potenziale aller Generationen für eine starke Gemeinschaft und zum Nutzen aller einzusetzen.

Ziel ist es, mit unserem Tun einen aktiven Beitrag zu leisten, Familienfreundlichkeit und Familiengerechtigkeit ein „Gesicht“ zu geben. Der Titel „Familienfreundliche Gemeinde“ verpflichtet, wir leisten unseren Beitrag dazu. Durch intensive Netzwerkarbeit mit dem Bund, Land, Landkreis, Kommunen und anderen Einrichtungen sichern wir Basisorientierung, Erfahrungs- und Wissenstransfer, Ressourcenbündelung und Transparenz in inhaltlichen und Strukturfragen.

Im Folgenden möchten wir Sie neugierig machen, wie sich bei uns das Vereinsleben gestaltet und  wie unserer Projekte – Mehrgenerationenhaus, Familienzentrum und Servicestelle der Landesarbeitsgemeinschaft der Mehrgenerationenhäuser mit gewollten Synergieeffekten zur Zielerreichung einen aktiven und lebendigen Part übernommen haben.

Der Erfolg lebt vom Mitmachen – Dazu laden wir Sie recht herzlich ein!


Der Vorstand


 

 

 

 

 

 

 

 

Vordere Reihe v.l.n.r.

Monika Zeeb: Vorsitzende, Juristin, hat viele Jahre als Kassenprüferin des Vereins die Ausgaben kontrolliert, Jetzt will sie sich um die Einnahmen kümmern und die nötigen Fördermittel beantragen.

Sabine Schultz: Betriebswirtin, Versicherungskauffrau und Mutter. Nimmt sich der Belange des Familienzentrums an.

Hintere Reihe v.l.n.r.

Wilfried Jahnke: Stellvertretender Vorsitzender, als „ehrenamtlicher Bauleiter“ bei der Sanierung der Alten Schule wendete er seine Berufserfahrungen als Bauingenieur außerordentlich nutzbringend an

Dr. Helmut Nega: Schriftführer, als Ingenieur bringt er Fragen und Probleme sachlich auf den Punkt

Jens Lewerenz: betriebswirtschaftlich studierter Schatzmeister und damit „Hüter des Geldes“ im Verein

 


Downloads

Mitgliederantrag Mehrgenerationenhaus Nuthetal e.V.Vereinssatzung

Hier finden Sie die Satzung des Verein
„Mehrgenerationenhaus Nuthetal e.V.“

PDFIconMitgliedsantrag

Wir freuen uns, wenn Sie Mitglied im Verein werden möchten.
Der jährliche Beitrag beträgt ab 12€.
(TIPP: Sie können den Antrag digital ausfüllen. Speichern Sie ihn dazu auf Ihrem Computer, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das PDF-Symbol klicken und „Ziel speichern unter…“ wählen)

Tätigkeitsbericht 2016